Valuing Prior Learning - Building Qualifications

Projektbereich

Internationalisierung der Berufsbildung

Kurzbeschreibung

In vielen europäischen Ländern zeigt sich ein ähnliches Bild: Personen ohne anerkannte Qualifikationen haben weniger Zugang zu Weiterbildungsangeboten und sind verstärkt von Arbeitslosigkeit bedroht. Zu dieser Gruppe zählen insbesondere Migranten, da deren im Heimatland erworbene Qualifikationen häufig nicht bekannt sind oder nicht anerkannt werden und die in der Praxis erworbenen Kompetenzen ebenfalls kaum zertifiziert werden.

Das Projekt Valbuk zielt darauf ab, ECVET-Prinzipien stärker zu nutzen, um darüber den Zugang zu lebenslangem Lernen für Migranten zu erleichtern.
Die Entwicklung von entsprechenden Strategien fokussiert auf den Gebäudereinigungssektor, in dem derzeit sehr viele an- und ungelernte insbesondere weibliche Arbeitskräfte mit Migrationshintergrund tätig sind.

Zielsetzung

Ziel des Leonardo-Projektes, das von der schweizerischen ECAP Foundation koordiniert wird, ist es, für benachteiligte Zielgruppen, insbesondere für An-/Ungelernte und Migranten, geeignete Kompetenzfeststellungsverfahren zu entwickeln und handlungsorientierte Lernangebote zu schaffen. Dazu soll eine VQTS-Matrix exemplarisch für den Gebäudereinigungssektor entwickelt werden, die über nationale Grenzen hinweg Gültigkeit hat.

Laufzeit

01.10.2012-30.09.2014

Projekthomepage

Partner

  • 3s research laboratory (Wien, Österreich)
    3s research laboratory (Wien, Österreich)
  • Center za promocijo znanja - Zavod, Inštitut
    Center za promocijo znanja - Zavod, Inštitut
  • ECAP Foundation
    ECAP Foundation
  • Gewerkschaft Unia
    Gewerkschaft Unia
  • Institut de Recherche et d'Information sur le Volontariat
    Institut de Recherche et d'Information sur le Volontariat
  • Maison Romande de la Propreté
    Maison Romande de la Propreté
  • Schweizerischer Verein für Weiterbildung
  • Stichting Hoger Onderwijs Nederland - Hogeschool Inholland
    Stichting Hoger Onderwijs Nederland - Hogeschool Inholland
  • Studio Méta & associati srl

Bewilligungsstelle

  • Foundation for Confederal Collaboration

Förderung

  • Foundation for Confederal Collaboration

Auftraggeber

  • Foundation for Confederal Collaboration

Kontakt

Dr. Barbara MohrTelefon: +49 911 27779-33barbara.mohr(at)f-bb.deDr. Barbara Mohr