Evaluation der INNOPUNKT-Initiative „Gesund arbeiten in Brandenburg – Betriebliche Gesundheitspolitik stärken“ und des Sozialpartnerprojekts „Netzwerk KMU – Gesundheitskompetenz für Unternehmen in Brandenburg“

Projektbereich

Internationalisierung der Berufsbildung

Kurzbeschreibung

Die Entwicklung und der Erhalt von Fachkräften haben im Rahmen der Arbeitspolitik des Landes Brandenburg hohe Priorität für eine dynamische, auf die Anforderungen der Zukunft ausgerichtete Volkswirtschaft. Neben der fachlichen Qualifikation und der sozialen Kompetenz stellen Gesundheit und Motivation der Arbeitnehmenden wesentliche Voraussetzungen für die Wettbewerbsfähigkeit und den wirtschaftlichen Erfolg der Betriebe in Brandenburg dar.

Die INNOPUNKT-Initiative „Gesund arbeiten in Brandenburg – Betriebliche Gesundheitspolitik stärken“ und das Sozialpartnerprojekt „Netzwerk KMU – Gesundheitskompetenz für Unternehmen in Brandenburg“ zielen auf die Verbesserung der Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen des Landes Brandenburg. Im Rahmen der INNOPUNKT-Initiative werden Strukturen für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) in Brandenburger Kleinbetrieben modellhaft aufgebaut und erprobt. Das Sozialpartnerprojekt knüpft an dieses Ziel an: Es soll u. a. ein aktiv arbeitendes „Netzwerk KMU - Gesundheitskompetenz für Unternehmen in Brandenburg“ entstehen und die Gesundheitskompetenz von Unternehmen, Führungskräften und Beschäftigten erweitert werden.

Das f-bb evaluiert die INNOPUNKT-Initiative und das Sozialpartnerprojekt. Aus der Evaluation sollen verwertbare Ergebnisse identifiziert und darauf aufbauend Handlungsempfehlungen zur weiteren Verbreitung des Themas BGM und BGF abgleitet werden.

 

Zielsetzung

Durch die Evaluation der INNOPUNKT-Initiative und des Sozialpartnerprojekts werden vom f-bb Aussagen zur Wirkungsweise, Wirksamkeit und Akzeptanz bei den beteiligten Unternehmen und Beschäftigten ermittelt. Die Gesamtbilanzierung ermöglicht die Überprüfung der Zielerreichung und lässt eine Einschätzung des Innovationsgehalts der von den insgesamt fünf Projekten erprobten Ansätze zu. Darüber hinaus wird die Transferphase der INNOPUNKT-Initiative unterstützt und die Transferfähigkeit der erprobten Handlungsansätze analysiert und bewertet. Die gewonnenen Ergebnisse werden in einem abschließenden Evaluationsbericht dargestellt.

Das Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Laufzeit

01.08.2013-07.01.2015

Förderung

  • Europäischer Sozialfonds (ESF) - Investition in Ihre Zukunft
    Europäischer Sozialfonds (ESF) - Investition in Ihre Zukunft

Auftraggeber

  • Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg
    Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg

Kontakt

Susanne KretschmerTelefon: +49 30 4174986-20susanne.kretschmer(at)f-bb.deSusanne Kretschmer
Sylvia KestnerTelefon: +49 30 4174986-47sylvia.kestner(at)f-bb.deSylvia Kestner