Erstellung einer Expertise zur Ergebnismessung von ESF-Förderleistungen

Projektbereich

Internationalisierung der Berufsbildung

Kurzbeschreibung

Zusammen mit dem Institut für Sozialökonomische Strukturanalysen GmbH – SÖSTRA – werden die vom Auftraggeber definierten Fragen in Form einer Expertise mit vier ineinandergreifenden Modulen beantwortet. Auf Basis von Recherchen und einer Indikatorenanalyse werden neue Indikatoren entwickelt, mit Expertinnen und Experten des Berliner ESF-Monitoringsystems im Rahmen von Arbeitstreffen diskutiert und mit dem Auftraggeber abgestimmt.

Zielsetzung

Für die neue Förderperiode von 2014 bis 2020 kündigen sich veränderte sowie neue Anforderungen in der Steuerung finanzieller Zuweisungen aus dem ESF an. Insbesondere werden Ergebnismessung und Ergebnisindikatoren einen höheren Stellenwert einnehmen. So ist eine Kopplung von finanziellen Zuweisungen an die Erfüllung von empirischen Werten sowohl auf Ebene des Gesamtprogramms, als auch auf der Ebene der einzelnen Instrumente und Projekte absehbar. Im Zuge der Vorbereitung auf die neue ESF Förderperiode sollen für den Auftraggeber Erkenntnisse zur Indikatorenbildung, zu Messverfahren und Messmethoden generiert werden.

Laufzeit

01.12.2011-15.09.2012

Partner

  • SÖSTRA - Institut für Sozialökonomische Strukturanalysen GmbH
    SÖSTRA - Institut für Sozialökonomische Strukturanalysen GmbH

Förderung

  • Europäischer Sozialfonds
    Europäischer Sozialfonds

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen der Stadt Berlin
    Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen der Stadt Berlin

Kontakt

Martin SchubertTelefon: +49 30 4174986-44schubert.martin(at)f-bb.deMartin Schubert