Wissenschaftliche Begleitung der Förderrichtlinie "Bildung integriert" und der Förderrichtlinie "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte im Rahmen der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement"

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

In einem beteiligungsorientierten Forschungsansatz werden von 4/17 bis 12/19 zwei Förderprogramme im Rahmen der "Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement" wissenschaftlich begleitet. Das f-bb übernimmt hierbei die Gesamtkoordination der wissenschaftlichen Begleitung und die Begleitung des Programms "Bildung integriert". Die Begleitung des Programms "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" wird vom Projektpartner minor übernommen.

Bildung integriert
Die Förderrichtlinie "Bildung integriert" ist das Nachfolgeprogramm von "Lernen vor Ort" und hat eine kommunale Bildungslandschaft zum Ziel, deren Management eine valide Datenbasis (DKBM) zugrunde liegt. Die ca. 90 geförderten Kommunen setzen durch die Förderrichtlinie zum Beispiel Verbesserungen der regionalen Bildungsberichterstattung, die Bündelung der Bildungszuständigkeiten und -aktivitäten um und begleiten die verschiedenen Bildungsakteure in einem gemeinsam verantworteten Bildungsmanagement. Außerdem werden teilweise Ansätze für eine verbesserte Bildungsberatung, die Einbindung verschiedener Schlüsselakteure der Bildung in der Kommune und verbindliche, auf Nachhaltigkeit angelegte Kooperations-                 vereinbarungen umgesetzt.

Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Dieses Förderprogramm zielt auf ein Zusammenwirken aller vor Ort aktiven Bildungs- und Weiterbildungsakteure ab. Gefördert werden operative Personalstellen (Bildungskoordinatoren), deren Aufgabe es ist, die Zugänge zu Bildungsangeboten für Neuzugewanderte zu verbessern. Diese tragen durch Beratung und Koordinierung dazu bei, lokale Kräfte zu bündeln, neue Akteure einzubinden und die Zusammenarbeit zu verbessern.

Zielsetzung

Übergeordnete Ziele sind die Überprüfung der Zielerreichung beider Förderrichtlinien, die Untersuchung der Vorhabenumsetzung sowie die Identifizierung von Good-Practice-Beispielen und beispielhaften erfolgreichen Strukturen.

"Bildung integriert" wird sowohl aus einer gesamtheitlichen Perspektive (u. a. Erreichung der förderpolitischen Ziele, Nachhaltigkeit) als auch aus der Perspektive der geförderten Einzelvorhaben (u. a. Gelingensbedingungen, Entwicklungsverläufe) betrachtet. Es werden Kommunalportraits (Fact Sheets) sowie 30 Fallstudien auf Basis von Interviews erstellt und ein regelmäßiges Monitoring der Vorhaben durchgeführt.

Für die Förderrichtlinie "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" werden die Umsetzung in den ca. 330 geförderten Kommunen sowie die Erfolgsfaktoren und Gelingensbedingungen im Hinblick auf die Passung für Neuzugewanderte untersucht. Dafür werden eine standardisierte Befragung, Netzwerkanalysen und 30 Fallstudien auf Basis von Interviews durchgeführt.

Laufzeit

01.04.2017-31.12.2019

Kompetenzfeldzuordnung

Bildungsplanung

Partner

  • Minor – Wissenschaft Gesellschaft mbH
    Minor – Wissenschaft Gesellschaft mbH

Fachliche Betreuung

  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Projektträger des BMBF
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Projektträger des BMBF

Auftraggeber

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kontakt

Dr. Iris PfeifferTelefon: +49 911 27779-24iris.pfeiffer(at)f-bb.deDr. Iris Pfeiffer