Untersuchung neuer Qualifikationsanforderungen und des Bedarfs nach neuen Berufsprofilen im Metallbereich

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

Das f-bb wurde von Gesamtmetall, den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektroindustrie, beauftragt, die Qualifikationsanforderungen in verschiedenen Produktionsbereichen zu untersuchen und daraus abgeleitet Handlungsempfehlungen zur Modernisierung der Ausbildung im Bereich der industriellen Metallberufe zu formulieren.

Die Untersuchung gliedert sich in drei Themenschwerpunkte, in denen die folgenden Fragen zu klären sind:

  • Stanz- und Umformtechnik: Wie sehen die Qualifikationsanforderungen in Unternehmen der Stanz- und Umformtechnik aus? Gibt es Bedarf nach einem spezifischen Berufsbild? Wie sollte ein solches Berufsprofil aussehen?
  • Montagetechnik: Wie sehen die Qualifikationsanforderungen in produzierenden Unternehmen aus? Gibt es Bedarf nach einem Montageberuf? Wie sollte ein solches Berufsprofil aussehen?
  • Teilezurichter: In welchem Umfang und von welchen Unternehmen wird der Beruf ausgebildet? Wie wird der Teilezurichter eingesetzt? Wie sehen die Unternehmen eine Neuausrichtung des Ausbildungsberufs? Wie sollte eine solche Neuausrichtung aussehen?

Durchgeführt werden Fallstudien in Betrieben (Arbeitsplatzanalysen, Interviews) sowie eine bundesweite Befragung in der Metall- und Elektroindustrie.

In einem Parallelprojekt untersucht das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ausgewählte Altberufe  im Metallbereich (z. B. Kabeljungwerker, Drahtzieher, Maschinenzusammensetzer).

Zielsetzung

Es soll untersucht werden, für welche Tätigkeitsfelder der Metallbe- und -verarbeitung und Montage neue oder aktualisierte Qualifizierungen benötigt werden und welche Ausbildungsinhalte erforderlich sind, um dem Bedarf gerecht zu werden.

Laufzeit

01.05.2008-31.03.2009

Fachartikel

Weber, H.: Neue Berufsprofile in der Metall- und Elektroindustrie. In: Wirtschaft und Berufserziehung. Zeitschrift für Berufsbildung und Bildungspolitik, 8.09. Augsburg: Ziel-Verlag 2009, S. 22-24

Auftraggeber

  • Arbeitgeberverband Gesamtmetall
    Arbeitgeberverband Gesamtmetall

Kontakt

Sabine FischerTelefon: +49 911 27779-687sabine.fischer(at)f-bb.deSabine Fischer