Potenziale nutzen – Erfolgreich ausbilden: Förderung der betrieblichen Ausbildungskompetenz

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

Der steigende Bedarf nach qualifizierten Facharbeitern bei gleichzeitig sinkenden Schulabgängerzahlen rückt Bewerber mit Leistungshemmnissen vermehrt ins Blickfeld von Betrieben. Doch Jugendliche mit Lernschwierigkeiten oder Sprachproblemen benötigen häufig eine besondere Unterstützung während der Ausbildung, um ihre Entwicklungspotentiale zu entfalten. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen haben häufig nicht die Ressourcen und die berufspädagogische Kompetenz, auch weniger leistungsstarke Jugendliche zu einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu führen. Informationen über neue Berufe und Qualifizierungsformen, die sich für leistungsschwächere Jugendliche eignen, sollten Betrieben systematisch zugänglich gemacht werden.

Gemeinsam mit Ausbildern und weiteren Experten der beruflichen Bildung werden Konzepte zielgruppenspezifischer Unterstützungsleistungen erarbeitet, die zu einer erfolgreichen Ausbildung benachteiligter Jugendlicher beitragen. Es werden praxisnahe Handreichungen erstellt, die sowohl Betriebe als auch externe Dienstleister, wie z.B. externes Ausbildungsmanagement und Bildungsträger, bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Ausbildung unterstützen.

Zielsetzung

Das Vorhaben zielt darauf, Betriebe bei der Ausbildung von Jugendlichen mit Vermittlungshemmnissen zu unterstützen. Folgende Teilziele verfolgt das Projekt:

  • Information von Betrieben über neue und neu geordnete Berufe
  • Aufbereitung von Good-Practice-Beispielen für inner- und außerbetriebliche Unterstützungsformen
  • Erarbeitung einer Handreichung für Betriebe und Bildungsträger

Laufzeit

01.01.2008-31.12.2010

Veranstaltungen

Publikationen

Fachartikel

Weber, H.: Berufe für benachteiligte Jugendliche. Zwischen bildungspolitischem Anspruch und betrieblichem Bedarf. In: Breuer, K.; Deißinger, T.; Gonon, P.; Münk, D. (Hrsg.): Modernisierung der Berufsbildung. Neue Forschungserträge und Perspektiven der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Opladen: Barbara Budrich 2008, S. 189-198

Oberth, C.; Zeller, B.; Krings, U.: Expertise Lernort Betrieb. In: Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.). Bonn 2006
Download (0,98 MB)

Geldermann, B.: Neue Berufe, neue Lernmethoden: Selbstevaluation als Basis der Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter. In: Deitmer, L.; Eicker, F. (Hrsg.): Integrierte Innovationsprozesse, Regionalentwicklung und Berufliche Bildung. Bremen 2001

Severing, E.; Zedler, R.: Berufliche Qualifizierung von Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten. Resümee des Workshops. In: Kaiser, F.-J. (Hrsg.): Berufliche Bildung in Deutschland für das 21. Jahrhundert. Dokumentation des 4. Forums Berufsbildungsforschung 1999 an der Universität Paderborn. Be, Heft 4. Nürnberg 2000, S. 343-346
Download (0,03 MB)

Zeller, B.: Effizientere Formen der Lernortkooperation – ein Beitrag zur Modernisierung des Berufsausbildungssystems. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis (BWP), Heft 4. 1997, S. 16-21

Projektflyer

Projektflyer (0,36 MB)

Förderung

  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
    Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Kontakt

Sabine FischerTelefon: +49 911 27779-687sabine.fischer(at)f-bb.deSabine Fischer