Optimierung des Übergangs junger Flüchtlinge in Ausbildung

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

Die Zuwanderung insbesondere junger Geflüchteter nach Bayern lässt zukünftig ein hohes Bildungs- und Beschäftigungspotenzial erwarten, das in Zusammenarbeit aller am Übergang Schule-Beruf beteiligter Akteure weiterentwickelt werden kann. Vor allem die duale Berufsausbildung bietet gute Chancen zur beruflichen Qualifizierung und Arbeitsmarktintegration für junge, anerkannte Asylbewerber/innen und Geduldete mit guter Bleibeperspektive. Nach wie vor bestehen Passungsprobleme auf dem bayerischen Ausbildungsmarkt: Bereits in den Vorjahren waren in Bayern mehr gemeldete Berufsausbildungsstellen als gemeldete Bewerber/innen auf Ausbildungsstellen zu verzeichnen. Die Zielgruppe junger Flüchtlinge stellt ein Potenzial dar, um zur Minderung der Passungsprobleme beizutragen. Betriebe zeigen sich grundsätzlich offen für die Zielgruppe.

Zielsetzung

Das Projekt zielt darauf, den Übergang von jungen Flüchtlingen in eine duale Ausbildung zu unterstützen und zu optimieren.
Dazu werden unter Beteiligung der regionalen Kooperationspartner (Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und Agenturen für Arbeit) in acht Regionen Bayerns Workshops zum Thema durchgeführt. Die Teilnehmenden vertiefen ihr Know-how beispielsweise zu rechtlichen Regelungen, geeigneten Förderinstrumenten, zu Potenzialen der jungen Menschen und zur Gestaltung der Ausbildung im Betrieb. Darüber hinaus können die Akteure/innen ihre regionale Vernetzung zum Thema ausbauen.
Die Workshops richten sich an Akteure am Übergang Schule-Ausbildung, die junge Flüchtlinge in verschiedener Funktion begleiten wie Jobbegleiter/innen, Ausbildungsaquisiteure/innen für Flüchtlinge und Willkommenslotsen/innen, Berufseinstiegsbegleiter/innen, Ausbildungsverantwortliche aus Unternehmen und Ehrenamtliche aus Vereinen/ Initiativen.
Begleitend zu den Workshops entsteht eine Toolbox im Internet mit vielfältigen Informationen, praktischen Hilfsmitteln, Instrumenten, Beispielen guter Praxis und relevanten Institutionen und Funktionen, die die Akteure/innen und Interessierten bei ihrer Arbeit unterstützt.

Laufzeit

01.10.2016-30.09.2018

Veranstaltungen

Projektflyer

Projektflyer (1,53 MB)

Materialien

1. Workshop Weiden (Weiherhammer)

    Präsentation

    Dokumentation

    Presseartikel

2. Workshop Kempten

    Präsentation

    Dokumentation

    Presseartikel

3. Workshop Ingolstadt

    Präsentation

Kompetenzfeldzuordnung

Bildungsplanung

Partner

  • Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern
    Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern
  • Bayerische Industrie- und Handelskammern
    Bayerische Industrie- und Handelskammern
  • Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Bayern
    Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Bayern

Förderung

  • Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
    Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Kontakt