NOBAN – Nordostbayerisches Ausbildungsnetz

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

Das Projekt initiiert und organisiert in der Region Hof/Weiden ein regionales Ausbildungsnetzwerk (NOBAN - Nordostbayerisches Ausbildungsnetz). Weiterhin wird im Rahmen einer wissenschaftlichen Begleitung eine fortschreibbare Analyse der regionalen Ausbildungsplatz- und Branchenentwicklungspotenziale durchgeführt.

Zielsetzung

NOBAN hat eine dreifache Zielsetzung:

  1. In der Region Hof/Weiden soll über die Aktivitäten von NOBAN die Zahl der betrieblichen Ausbildungsplätze erhöht werden. Dafür werden innovative Initiativen entwickelt und verfolgt, Ausbildungsverbünde initiiert und Firmen durch externes Ausbildungsmanagement unterstützt.
  2. Das Ausbildungsplatzpotenzial in der Region soll nachhaltig verbessert werden. Diese Zielsetzung geht über das eher kurzfristig angelegte Ziel der Schaffung neuer Ausbildungsplätze hinaus. Ziel des Netzwerks ist es, die Strategie, über Ausbildung den langfristigen Bedarf an Fachkräften zu sichern, als wirksame Personalrekrutierungsstrategie in den Betrieben zu verankern.
  3. Das Projekt versteht seine Aktivitäten zur Förderung der Ausbildung als regionale Wirtschaftsförderung. Dadurch will es zur Regionalentwicklung beitragen. Die Vernetzung existierender regionaler Initiativen und Kooperationen der Wirtschaft, der öffentlichen Hand, der Universitäten und Fachhochschulen ist eine wichtige Aufgabe des Netzwerks.

Laufzeit

01.03.2004-28.02.2007

Fachartikel

"Regionale Berufs- und Ausbildungsinformation" - Ein Ausbildungsmarketing-Konzept der Textilindustrie in der Region Hof. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis (BWP), 3. 2006, S. 25-27

Abt, C.: Aufbau von Branchennetzwerken in strukturschwachen Regionen – das Nordostbayerische Ausbildungsnetz NOBAN. In: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) (Hrsg.): STARegio-Newsletter (Online-Ausgabe Mai 2005). 2000
Download (0,12 MB)

Materialien

Förderung

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kontakt

Sabine FischerTelefon: +49 911 27779-687sabine.fischer(at)f-bb.deSabine Fischer