NetStar - Mittelfränkisches Netzwerk - Starke Partner für Ausbildung

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

Eine betriebliche Ausbildung erhöht erfahrungsgemäß die Eingliederungschancen von Jugendlichen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erheblich. Behinderte, insbesondere schwerbehinderte Jugendliche stehen größeren Schwierigkeiten gegenüber als nicht behinderte Jugendliche, wenn sie nach einem erfolgreichen Schulabschluss – zumeist in Schulen zur sonderpädagogischen Förderung – eine Berufsausbildung in Betrieben anstreben. Die große Mehrzahl der Jugendlichen mit Behinderungen durchläuft letztlich eine außerbetriebliche Ausbildung in Berufsbildungswerken oder sonstigen rehaspezifischen Einrichtungen.

Ein nicht zu vernachlässigender Grund hierfür ist die Unterschätzung der Leistungsfähigkeit der betroffenen jungen Menschen. Viele von ihnen könnten eine betriebliche Ausbildung erfolgreich absolvieren, wenn sie die Chance hätten, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Einige der Betroffenen benötigen aufgrund der Art und Schwere ihrer Behinderung spezielle Unterstützung oder eine behinderungsgerechte Ausstattung des Ausbildungsplatzes.

Seit der Novellierung im Jahr 2004 sieht das Schwerbehindertenrecht (Sozialgesetzbuch IX, Teil 2) unter anderem zahlreiche neue Förderleistungen für die betriebliche Ausbildung behinderter Jugendlicher vor. Vielen, vor allem kleineren Betrieben, sind diese Förderinstrumente jedoch nicht bekannt.

Das Projekt „Net-Star“ informiert Betriebe in Mittelfranken über diese und zahlreiche andere Förder- und Beratungsmöglichkeiten. Unternehmen, die an der Ausbildung von schwerbehinderten Jugendlichen interessiert sind, werden bei der Suche nach geeigneten Bewerbern und der Organisation der notwendigen Leistungen unterstützt. „NetStar“ strebt darüber hinaus eine kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen den regionalen Institutionen und Initiativen im Bereich der betrieblichen Ausbildung an.

Das Projekt ist Teil der Initiative Jobs ohne Barrieren des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Zielsetzung

Ziel des Projektes ist die Unterstützung der betrieblichen Ausbildung von schwerbehinderten Jugendlichen im mittelfränkischen Raum. Dabei soll erreicht werden, dass die regionalen Möglichkeiten, die zur Förderung der allgemeinen betrieblichen Ausbildung bestehen (Ausbildungsberater und Ausbildungsplatz-entwickler der Kammern, EQJ, Praktikumsbörsen, Ausbildungsoffensive Bayern - zab, Mobile Sonderpädagogische Dienste, Schulentwicklungsmoderatoren etc.), auch für die Erstausbildung schwerbehinderter Jugendlicher in der freien Wirtschaft genutzt werden können. Sie sollen motiviert werden, die Zielgruppe der schwerbehinderten Jugendlichen mit in ihr Beratungsportfolio aufzunehmen.

Kooperationen zwischen den Akteuren im Bereich der betrieblichen Ausbildung, die nicht auf behinderte Jugendliche spezialisiert sind: Unternehmen bzw. öffentliche Verwaltungen, Kammern, Schulen, Berufsschulen und Akteuren, die speziell für schwerbehinderte Jugendliche zuständig sind: Integrationsämter, Integrationsfachdienste und Agentur für Arbeit, sollen auf diese Weise im regionalen Raum strukturell verankert werden.

Das Projekt will so dazu beitragen, dass die Berücksichtigung schwerbehinderter Jugendlicher bei der Ausbildungsberatung und Ausbildungsplatzsuche selbstverständlich wird und ein regionales Netzwerk für die betriebliche Ausbildung der betroffenen Jugendlichen entsteht.

Laufzeit

01.01.2006-31.12.2006

Publikationen

Fachartikel

Severing, E.: Flexible, aufbauende Ausbildungswege in der Berufsbildung. In: Jugendsozialarbeit News, Nr. 288. 2008
Link

Scharrer, T.; Vogler, M.: Wie können Praktika dazu beitragen, Ausbildungsabbrüche zu vermeiden?. In: Jugend/Beruf/Gesellschaft - Zeitschrift für Jugendsozialarbeit, Heft 2. 2007, S. 170-176

Projektflyer

Projektflyer (1,07 MB)

Partner

  • Jobcenter Nürnberg-Stadt
    Jobcenter Nürnberg-Stadt
  • Berufsbildungswerk Nürnberg für Hör- und Sprachgeschädigte
    Berufsbildungswerk Nürnberg für Hör- und Sprachgeschädigte
  • Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken
    Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken
  • Integrationsfachdienst (IFD) gGmbH
    Integrationsfachdienst (IFD) gGmbH
  • Zentrum Bayern Familie und Soziales ─ Integrationsamt
    Zentrum Bayern Familie und Soziales ─ Integrationsamt
  • Zentrum für Ausbildungsmanagement Bayern <zab>
    Zentrum für Ausbildungsmanagement Bayern

Bewilligungsstelle

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales
    Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Förderung

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales
    Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Kontakt