Machbarkeitsstudie zur Untersuchung der Bedingungen für eine betriebsnahe Berufsausbildung in der Branche „Tourismus und Hotellerie“ in Griechenland – am Beispiel Kavala und Drama

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

Das BMBF und das griechische YPTH (Ministerium für Erziehung und Religiöse Angelegenheiten) haben eine intensive Zusammenarbeit bei der Entwicklung betrieblicher Ausbildungsstrukturen für die berufliche Erstausbildung in Griechenland vereinbart. Zudem ist ein neues Bildungsgesetz in Griechenland etabliert, das zusätzlich zur schulischen Berufsbildung praktische Ausbildungsphasen in Unternehmen ermöglicht.

Über eine Machbarkeitsstudie sollen die Bedingungen für eine betriebsnahe Berufsausbildung in Griechenland in der Branche „Touristik und Hotellerie“ untersucht werden. Der Tourismus gehört zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige in Griechenland. Die Untersuchungsregion liegt in Nordostgriechenland mit den Städten Drama und Kavala. Konzentriert wird sich auf die für eine Berufsausbildung in der Branche geeigneten Berufe im Anschluss an die neunjährige Schulausbildung wie Restaurantfachmann oder Koch.

Zielsetzung

Es gilt, die Perspektiven und rechtlichen Voraussetzungen für eine in der Berufsschule und im Betrieb durchzuführenden dualen Berufsausbildung zu beschreiben und zu bewerten. Dies soll auf Basis eines zu konzipierenden Ausbildungsmodells mit beispielhaftem Fokus auf die Branche „Touristik und Hotellerie“ erfolgen.

Im Rahmen der Studie werden unter Einbeziehung der einschlägigen regionalen Akteure wie Gebietskörperschaften, Schulaufsicht, Betriebe, Kammern und Sozialpartner die Bedingungen für die stärkere Einbindung von Unternehmen in die Berufsausbildung analysiert und auf dieser Basis ein Ausbildungsmodell abgleitet. Ebenfalls wird der Bedarf für ein branchenspezifisches Ausbildungskooperationsprojekt eruiert und ein Konzept zur Unterstützung der Entwicklung regionaler Ausbildungsstrukturen in der Branche gemeinsam mit dem Stakeholdern (Netzwerk) entwickelt.

Die Machbarkeitsstudie basiert methodisch auf der Durchführung einer Branchen- und Ausbildungsplatzpotenzialanalyse (Sekundäranalyse, Expertengespräche; Stakeholderworkshop).

Laufzeit

01.12.2013-30.04.2014

Veranstaltungen

Kompetenzfeldzuordnung

Bildungsplanung

Partner

  • Kavala Institute of Technology, Greece
    Kavala Institute of Technology, Greece

Fachliche Betreuung

  • Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
    Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Förderung

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kontakt

Dr. Thomas FreilingTelefon: +49 911 27779-41thomas.freiling(at)f-bb.deDr. Thomas Freiling