Das "Internet der Dinge" in der industriellen Produktion - Studie zu künftigen Qualifikationserfordernissen auf Fachkräfteebene

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

"Internet der Dinge" beschreibt die technologische Entwicklung, in der beliebige Objekte der realen Welt über digitale Informationen miteinander verbunden werden können. In der industriellen Produktion umfasst es Technologien zur intelligenten Vernetzung einzelner, zuvor zentral gesteuerter Produktionsprozesse.

Im Rahmen der Initiative "Früherkennung von Qualifikationserfordernissen - FreQueNz" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist das f-bb beauftragt, die künftigen Qualifikationserfodernisse zu erforschen, die sich aus der Anwendung des "Internets der Dinge" in der industriellen Produktion in den nächsten 3 bis 5 Jahren ergeben.

Die Studie teilt sich in drei Schritte:

1. Beurteilung von Zukunftsszenarien auf Plausibilität sowie technische und betriebswirtschaftliche Umsetzbarkeit.

2. Abgleich bestehender mit künftigen Anforderungsprofilen.

3. Ableitung von Veränderungstrends der Anforderungsprofile von Fachkräften der mittleren Qualifikationsebene durch den Einsatz des "Internets der Dinge".

Die Untersuchung wird gemeinsam mit dem Institut für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft (HSG-IMIT) durchgeführt.

Zielsetzung

Das Ziel der Studie ist die Früherkennung von neuen Qualifikationsbedarfen, die sich im Zusammenhang mit der Anwendung des „Internets der Dinge“ in der industriellen Produktion abzeichnen.

Die zu untersuchenden Leitfragen dazu lauten:

  • In welchen Produktionsbereichen wird es innerhalb der nächsten 3-5 Jahre zu einem verstärkten Einsatz des „Internets der Dinge“ kommen?
  • Welche Auswirkungen wird dies auf die Qualifikationsanforderungen an die Beschäftigten bei Tätigkeiten mittlerer Qualifikationsebene haben?

Laufzeit

01.04.2009-14.05.2010

Veranstaltungen

Publikationen

Fachartikel

Achtenhagen, C.; Föst, S.; Zeller, B.: Neue Qualifikationserfordernisse für Fachkräfte. Das "Internet der Dinge" in der industriellen Produktion. In: Wirtschaft und Berufserziehung, 1/2010. 2010, S. 23-25

Weber, H.: Neue Technologien in der industriellen Produktion. Das "Internet der Dinge" und seine Auswirkungen auf die Qualifikationsanforderungen der Mitarbeiter. In: Wirtschaft und Berufserziehung. Zeitschrift für Berufsbildung und Bildungspolitik, Heft 9. 2009, S. 28-30

Farjah, M.: Sind Facharbeiter für den Arbeitsalltag von morgen qualifiziert?. In: RFID im Blick. 2009
Link

Projektflyer

Projektflyer (1,92 MB)

Partner

  • Früherkennungsinitiative "FreQueNz" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
    Früherkennungsinitiative "FreQueNz" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Auftraggeber

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kontakt

Sabine FischerTelefon: +49 911 27779-687fischer.sabine(at)f-bb.deSabine Fischer