Studie zur Akzeptanz des Fortbildungsabschlusses "Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in"

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

Der/die Geprüfte Wirtschaftsfachwirt/in ist seit September 2008 ein bundesweit geregelter anerkannter Fortbildungsabschluss für kaufmännische und verwaltende Berufsgruppen. Die Aufstiegsfortbildung ist im Gegensatz zu vergleichbaren Fachwirtfortbildungen generalistisch ausgelegt, soll den Zugang zu höheren Führungspositionen ermöglichen und gleichzeitig dem Bedarf der Unternehmen an generalistisch hochqualifizierten Mitarbeitern/innen Rechnung tragen. Die Absolventen/innen erwerben sowohl wirtschaftsbezogene Qualifikationen (u.a. Volks- und Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Recht und Steuern, Unternehmensführung) als auch handlungsspezifische Qualifikationen (u.a. Betriebliches Management, Investition, Finanzierung, Führung und Zusammenarbeit). Diese decken sich teilweise mit Kompetenzen, die in einem Bachelorstudiengang erworben werden können. Die Teilnehmendenzahlen an Abschlussprüfungen zum/r Wirtschaftsfachwirt/in sind zwar kontinuierlich gestiegen. Jedoch liegen weder über Attraktivität und Akzeptanz des Abschlusses bei Absolventen/innen noch über Akzeptanz des Abschlusses bei und Einsatz von Absolventen/innen in Unternehmen empirisch gestützte Erkenntnisse vor.

Anmeldeformular für Absolventen

Anmeldeformular für Unternehmen

Zielsetzung

Das Projekt zielt darauf, die Akzeptanz des Fortbildungsabschlusses „Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in“ aus der Perspektive sowohl von Fortbildungsabsolventen/innen als auch von Führungskräften in Unternehmen, die diese beschäftigen, zu untersuchen.
Es gilt, entscheidungsrelevante Faktoren zu identifizieren, den Nutzen der Fortbildung sowie den Stellenwert generalistisch ausgerichteter Qualifikationen für Unternehmen im Vergleich zu affinen, eher fachlich ausgerichteten Fortbildungen und auch Studiengängen zu ermitteln.

Laufzeit

15.11.2016-14.01.2018

Kompetenzfeldzuordnung

Bildungsplanung

Partner

  • isob - Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH
    isob - Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH

Fachliche Betreuung

  • Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
    Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Auftraggeber

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kontakt

Dr. Thomas FreilingTelefon: +49 911 27779-41freiling.thomas(at)f-bb.deDr. Thomas Freiling