Best Practice in der Qualifizierung An- und Ungelernter

bfzDieses Projekt wird von der bfz Bildungsforschung durchgeführt.

Projektbereich

Ausbildung und Bildungsplanung

Kurzbeschreibung

An- und Ungelernte sind nach wie vor eine Problemgruppe des Arbeitsmarkts. Dabei ist zu erwarten, dass sich die Lage in den nächsten Jahren noch verschärfen wird. Daher ist gerade für diese Zielgruppe eine bedarfsgerechte Qualifizierung arbeitsmarktpolitisch von zentraler Bedeutung. Oft fehlen jedoch betriebsorientierte passgenaue Qualifizierungskonzepte. Punktuell gibt es für die Zielgruppe wohl erfolgreiche Ansätze, sie beschränken sich aber in der Regel nur auf einzelne, regionale Projekte, die keine systematische Verbreitung erfahren. Gleichzeitig gibt es auch vielfältige Bedarfslagen, für die jeweils ad hoc individuelle Konzepte entwickelt werden müssen.

An diesen Punkten setzt das Projekt an: Aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung zur Qualifikationsentwicklung im Bereich einfacher Arbeit sowie eine empirische Analyse der betrieblichen Anforderungen an An- und Ungelernte und der Qualifizierungsbedarfe für diese Zielgruppe stellt die Ausgangsbasis für das weitere Vorgehen dar. Zu den so erarbeiteten, für die Weiterentwicklung an- und ungelernter Mitarbeiter relevanten Themenfeldern werden Best-Practice-Beispiele identifiziert und systematisch aufbereitet.

Mittels eines Onlinekatalogs werden diese Beispiele zusammen mit Informationen zur Vorbereitung, Planung und Umsetzung von betrieblichen Qualifizierungsmaßnahmen für An- und Ungelernte öffentlich zugänglich gemacht. Auf diesem Weg wird allen am Qualifizierungsprozess Beteiligten (Betriebsvertreter mit Fach- und Personalverantwortung, Personalentwickler, Mitarbeiter von Bildungsdienstleistern und ggf. zuständigen Stellen) die Arbeit durch ausführliche Handreichungen, Instrumente und systematisch dokumentierte praktische Umsetzungen erleichtert.

Zielsetzung

Ziel des Projekts ist die Verbreitung guter Konzepte zur betrieblichen Qualifizierung An- und Ungelernter bei allen an diesem Prozess Beteiligten. Damit werden zum einen Bildungsdienstleister dabei unterstützt, passgenaue, proaktive Angebote für An- und Ungelernte zu entwickeln und zum anderen Betriebe verstärkt in die Qualifizierung An- und Ungelernter integriert.

Dazu wird ein Onlineportal entwickelt, das Führungskräfte aus Betrieben und Bildungsdienstleistern systematisch durch den Prozess der Qualifizierung an- und ungelernter Mitarbeiter geleitet und ihnen Anregungen und Hilfen für die Umsetzung im eigenen Unternehmen bietet. Im Einzelnen werden

  • Konzepte und Strategien zur Qualifizierung An- und Ungelernter vorstellt,
  • erfolgreich erprobte Ansätze systematisch dokumentiert und
  • Instrumente für den Einsatz im eigenen Unternehmen bereitgestellt.

Laufzeit

01.06.2006-31.05.2009

Publikationen

Fachartikel

Kohl, M.; Jäger, A.: Qualifizierung An- und Ungelernter - Ergebnisse einer explorativen Analyse zum aktuellen betrieblichen Bedarf, zukünftigen Qualifikationsanforderungen und Präventationsansätzen der Bundesagentur für Arbeit. In: Diettrich, A.; Frommberger, D.; Klusmeyer, J. (Hrsg.): Akzentsetzungen in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik - Holger Reinisch wird 60 und Wegbegleiter schreiben zu seinen Themen, bwp@ Profil 2 - Holger Reinisch. 2009, S. 1-19
Link

Dauser, D.; Deisler, C.: Qualifizierung Geringqualifizierter aus betrieblicher Sicht. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule, 115. 2009, S. 40-43
Download (0,15 MB)

Kohl, M.; Kramer, M.: Arbeitsorientierte Grundbildung und Berufsvorbereitung – Entwicklungstendenzen und Schnittmengen sich annähernder Arbeitsfelder. In: bwp@, Ausgabe 14. 2008, S. 1-20
Link

Oberth, C.; Zeller, B.; Krings, U.: Expertise Lernort Betrieb. In: Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.). Bonn 2006
Download (0,98 MB)

Krings, U.: Modulare und betriebsnahe Qualifizierung – ein praxisbewährtes Konzept des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH zur Nachqualifizierung von An- und Ungelernten. In: Cramer, G.; Schmidt, H.; Wittwer, W. (Hrsg.): Ausbilder-Handbuch, 66. Ergänzungslieferung. Köln 2004, S. 1-18
Download (0,14 MB)

Krings, U.: An- und Ungelernte – Stiefkind der Personalentwicklung?. In: Durchblick. Zeitschrift für Ausbildung, Weiterbildung und berufliche Integration, Heft 3. 2002, S. 15-16
Download (0,03 MB)

Krings, U.: Passgenaue Kooperation mit Betrieben in der Nachqualifizierung – Gemeinsam geht es besser. In: Durchblick. Zeitschrift für Ausbildung, Weiterbildung und berufliche Integration, Heft 1. 2002, S. 22-24
Download (0,02 MB)

Krings, U.: Entwicklung und Umsetzung modularer und betriebsnaher Nachqualifizierungskonzepte am Beispiel des Berufsbildes Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation. Nürnberg 2001
Download (0,2 MB)

Krings, U.; Oberth, C.: Lehr- und Lernmaterialien zur Durchführung einer modularen Nachqualifizierung zum Beruf Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation. Nürnberg 2000

Projektflyer

Projektflyer (0,26 MB)

Materialien

Förderung

  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
    Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Kontakt

Sabine FischerTelefon: +49 911 27779-687fischer.sabine(at)f-bb.deSabine Fischer